Troistorrents

Das Dorf am Eingang zum Illiez Tal erstreckt sich in einem 37 km2 großen Gebiet über mehrere Weiler hinweg. Über Troistorrents ragt die wunderschöne Kirche Sainte Marie-Madeleine, eine der prunkvollen Sehenswürdigkeiten des Dorfes.

Die Mühlen unterhalb der Brücke über die Gorges de la Tine stammen aus dem Jahr 1401. Hier erwartet Sie ein außergewöhnliches, natürliches Ambiente. Wenige Meter weiter liegt ein Chalet von 1846, das heutzutage eine beeindruckende Kunstgalerie mit zahlreichen Ausstellungen sowie antike Möbel und Gegenstände beherbergt.

Das Four banal de Propéraz, ein Ofenhaus von 1663, ist ein Relikt aus einer Epoche, in der jedes Dorfviertel über einen eigenen Brotofen verfügte. Er wird immer noch mehrmals im Jahr für die Dorfbewohner, aber natürlich auch für unsere Gäste eingefeuert.

Und dann gibt es noch die Pont du Diable, die Teufelsbrücke, erreichbarm über einen Spaziergang durch die Gorges de la Vièze. Der Legende nach stürzte diese Brücke immer wieder ein, worauf der Teufel dem Gemeindevorsteher den Vorschlag machte, ihm eine stabilere Brücke zu bauen. Als Entlohnung forderte er die Seele des ersten Passanten auf der Brücke.